Das gehört in die Reiseapotheke

Das gehört in die Reiseapotheke:

  • Regelmäßig einzunehmende Medikamente und eventuelles Zubehör.
  • Präparate gegen Beschwerden, zu denen Sie leicht neigen (Verstopfung, Lippenherpes etc.)
  • Fieber- und Schmerzmittel
  • Desinfektionsmittel zur Wundreinigung
  • Wund- und Heftpflaster, Mullbinden
  • Schere und Pinzette
  • Fieberthermometer
  • Durchfallmedikamente und Elektrolytlösung zum Ausgleich der Elektrolyte
  • Sonnenschutzmittel und Produkte gegen den Sonnenbrand
  • Juckreizstillendes Präparat gegen Stiche oder Sonnenallergie
  • Nasentropfen gegen Schnupfen
  • Augentropfen gegen trockene Augen und gegen entzündete Augen
  • Insektenabwehrmittel
  • Zeckenpinzette, evtl. Malariapräparat (Verschreibungspflichtig, bekommen Sie bei Ihrem Hausarzt)

So beugen Sie der Reisethrombose vor

Lockern Sie Ihre Kleidung und ziehen Sie Ihre Schuhe aus.Gehen Sie mal immer wieder auf dem Gang auf und ab. Machen Sie alle 2 Stunden gezielte Übungen auf Ihrem Platz. Bewegen Sie mehrmals Ihre Füße (nach vorne oder hinten kippen oder im Kreis bewegen).Trinken Sie viel Mineralwasser, vermeiden Sie Kaffee, Schwarztee und Alkohol, denn sie schwemmen die notwendige Flüssigkeit aus dem Blut aus.Tragen Sie bei Langstreckenflügen oder auf langen Busreisen Stützstrümpfe. Wenn Sie ein erhöhtes Thromboserisiko haben, suchen Sie vor der Reise Ihren Arzt auf.

Scroll to Top